keine weGZölle (Maut) auf der deutschen Datenautobahn
Für eine freie Informations- und Wissensgesellschaft!

Wichtiger Hinweis:
Dies  ist eine private Homepage! 

Zwangsbeitrag 2013

zum Gutachten 2010

Links 

Technik

BLOG

Impressum

25.03.2014: Das Bundesverfassungsgericht hat endlich ein Urteil gesprochen!
Viele werden sich gefragt haben, warum ich z.B. mir die Arbeit gemacht hatte, die Strukturen der Rundfunkräte aufzuzeigen. 
Grund:
Die "Staatsferne"  in der Zusammensetzung der Rundfunkräte war für mich als Laie nicht sichtbar!

Und nun habe ich einen Grund zum Feiern:
Das BVerG fordert hier eine Nachbesserung der Zusammensetzung der Rundfunkratten - sorry: der Rat, die Räte und nicht Ratten, aber dennoch bleibe ich ziemlich ratlos zurück.

Hier können Sie meine Übersichten (sehr veraltet Stand 2010) einsehen: 

 

12.03.2014
Ich habe gestern den 19. Bericht der KEF überflogen und war enttäuscht.
Die Zahlen können doch gar nicht stimmen! 

Und heute konnte ich im Handelsblatt lesen, dass es ein neues Gutachten von den Gegnern des
uuuRZB gibt, welches die Mehreinnahmen "der ÖRREN"  auf über 3 Milliarden schätzt.

(dieser Betrag kommt also meiner Berechnung schon sehr nah!) 

Wie üblich haben sich auch die ÖRREN in gewohnter arroganter Art gemeldet. (schon damals 2010  wurden  Personen, die von Mehreinnahmen sprachen, als "abwegige Spekulanten" bezeichnet)

Nun kritisierte die ARD das Gutachten und verwies auf veraltete Statistiken aus dem Jahr 2009.
Zitat. Handelsblatt
Die Autoren gingen beispielsweise von rund 39 Millionen Wohnungen aus. „Das statistische Jahrbuch 2013 weist hingegen eine Größenordnung von 36 Millionen bewohnter Wohnungen in 2010 aus“, sagte die Sprecherin. Auch Zahlungsausfälle wegen hartnäckigen Verweigerern seien nicht eingerechnet."

Auf meiner Seite steht noch die ARD Meldung von 41 Millionen Wohnungen. 

Ich freue mich wieder einmal, dass meine Abk.  und Bezeichnung "
die ÖRREN" immer mehr an Realität gewinnt.  

13.03.2014
Ich habe soeben das Gutachten (hier zum Original ) gelesen und meine Aussagen als LAIE!! von 2010 werden bestätigt!
In diesem Gutachten wird häufig folgende Frage aufgeworfen:

"War die Höhe dieses erzielbaren Beitragsaufkommens bei Unterzeichnung des RBStV/ Fünf-zehnten Rundfunkänderungsstaatsvertrages im Dezember 2010 erkennbar?"

Meine Internetseite ist der beste Beweis dafür, dass die Verantwortlichen 2010 unverantwortungslos gehandelt haben!

Man hätte es wissen müssen und alle Dementis der ÖRREN bzgl. Mehreinnahmen (bis heute!!!) sind so gravierend, dass man im Interesse der Demokratie das ganze Rundfunksystem dringend überdenken sollte.

Ich brauche Unterstützung:

Aufgrund der unzureichenden Datenlage sollten wir "die ÖRREN" kontrollieren. Die Datenlage ist doch eigentlich überschaubar, doch die ÖRREN sträuben sich und verweigern die Herausgabe ihrer Daten.
Selbst aus dem 19. Bericht der KEF geht eindeutig hervor, dass die ÖRREN  gewisse Daten bewusst verschleiert haben. (dazu demnächst mehr!)  
Hinweis: 13.04.2014: 
Meine inhaltliche Kritik, welche bereits beim flüchtigen Lesen des 19.KEF Berichtes entstand, wird bereits in dem Gutachten genannt. Eigentlich beschämend für die ÖRREN und KEF, dass ich als Laie dieses bereits feststellen konnte.

So wird verschwiegen:

Ich suche noch Daten und würde diese gerne hier zur weiteren Berechnung (z.B. auf einer google-Map Karte!) verwenden!
Dann könnten die Mehreinnahmen aufgrund von Kommunen, Städten, Filialketten, etc. eindrucksvoll dokumentiert werden. 

Ich denke z.B. an einer google-Map-Präsentation aller Filialen eines Unternehmens! 
Sollten derartige Karten bereits bestehen, dann  bitte ich um Rückmeldung info@rundfunkbeitrag.com


 




Dies ist seit dem
10.05.2010 eine private Homepage!
Ich halte den neuen Rundfunkbeitrag 
für  unsozial,  ungerecht, undemokratisch 

und da er zusätzlich ein  Rundfunk- ZWANGS - Beitrag  ist,  steht dafür meine Abk. "uuuRZB"

"die ÖRREN" ist ebenfalls meine persönliche Abkürzung und steht für die 
                                                                                                          "
öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten"

Ich habe kein ! Vertrauen mehr zu den veröffentlichen Daten der ÖRREN, denn diese raffgierigen Anstalten wollen nichts wieder herausgeben und diese Mehreinnahmen mit einem Mehrbedarf verrechnen!!

Beitragsrechner: 1,2- 1,9 Milliarden Mehreinnahmen 2013
von  Mai 2010 !

"Was ich glauben soll, kann ich jeden Tag durch die Nachrichten der ÖRREN erfahren, was ich glauben kann, das weiß ich nicht mehr! Das muss ich mir mühselig aus den noch freien Medien erarbeiten!"

Rundfunkbeitrags -- Einnahmen seit 01.01.2013: EURO 
(
+ ~ 240 Euro pro Sekunde (bei 7.56 Milliarden/a)) 
aufgrund
eines Zwangsbeitrags, der tatsächlich einen Beitrag!  zur Abgabe unserer Demokratie an ARD&ZDF geliefert hat!

Hinweis: Hat deshalb der WDR-Chef Schönenborn diesen Beitrag als eine "
DemokratieABGABE" bezeichnet?

Meine finanzielle Prognose für  2013: 

Es werden sicherlich über 9.000.000.000 EURO im Jahr 2013!   aufgrund des Zwangsbeitrages eingenommen. 
Also etwa 1.400.000.000 Euro mehr.  ->
siehe Beitragskalkulation

Meine "Betragsuhr" berücksichtigt jedoch nur die gewohnte Jahreseinnahme  von  7.600.000.000 Euro! 
(Kenner schätzen die Gesamteinnahmen auf  über 10 Milliarden! )

Zum Vergleich: Die Staats *NEU * verschuldung ab 01.01.2013 in diesem Tempo:   (~ Minus 824 € pro Sekunde))




Der Beitrag ist unsozial und ungerecht!

Die fehlende Solidargemeinschaft!

[ ein Berechnungsbeispiel ]

 

 

"Der Rundfunkbeitrag ist auch 
eine Demokratieabgabe!"




Meine Internetrecherche 19.01.2013:
Nach meiner Meinung hat die
"Wirtschafts-Woche" den Nagel auf den Kopf getroffen!

Da ich mich mit diesen Aussagen identifizieren kann, habe ich mir die Freiheit genommen und hier einige Links gesetzt!
-
Autorin:
Bettina Röhl
vom 17.01.2013

 

Laut Spiegel-Ausgabe (25.02.2013) kommt eine junge Frau  in ihrer frischen  Doktorarbeit ebenfalls zu der Erkenntnis, dass der RUNDFUNKBEITRAG  verfassungswidrig sei.

UND NUN
31.05.2013: Bestnote "summa cum laude" 
Stellungnahme des Spiegel [- > hier ]
Info zur Doktorarbeit [-> hier  ]

Neues Video dazu auf YooTube:
Interview mit der frischen Dr. Anna Terschüren  [ hier ]

ARD&ZDF  verschweigen uns sicherlich wieder diese so wichtige Nachricht für Kritiker des neuen Beitrages !


Es gab Unterschriftsammlungen verschiedener Gruppierungen

Als Beispiel:
In einer Online-Petition unter dem Slogan "Abschaffung der GEZ - Keine Zwangsfinanzierung von Medienkonzernen"
hatte eine Gruppe über 135.000 Unterstützer


Einige Beiträge auf dieser "unübersichtlichen Seite"  können ab sofort im BLOG von  rundfunkbeitrag.com diskutiert werden! 

Bitte obiges Logo anklicken oder [hier]  


Beitragsrechner: 1,2- 1,9 Milliarden Mehreinnahmen 2013?

Sparvertrag (18 €/ mtl.) ergibt nach Jahren  ! [ -> mehr ]   

HARTZ-IV Bezieher werden von den Rundfunkbeiträgen befreit oder erhalten monatlich 17,98 EURO dazu! Ich aber, der leider als SOLO-Kleinstunternehmer häufiger unterhalb von HARTZ-IV verdient, muss fast 6% seines Einkommens an die ÖRREN abführen! 
Dann werden Sie sicherlich auch meine finanziellen Argumente gegen dieses "Haushaltsmodell" , was in Wahrheit ein "Wohnungsmodell" ist, besser verstehen. Aber noch gravierender ist die Tatsache, dass weiterhin "geschnüffelt" wird. Nicht nach Gerätschaften, sondern nach Menschen bis ins private Umfeld  hinein: 
Wer lebt mit wem in der Wohnung, wie ist die Wohnung aufgeteilt, ... etc.  Nun wird  nicht  mehr nach "Schwarzsehern"  geschnüffelt, sondern nach "Schwarzarbeitern", denn der Zwangsbeitrag ist auch abhängig von der Anzahl der Beschäftigten in einem Betrieb! 

EIN FALL
 Für ALLE.

 auch Kommunen 

25.03.2013
Nun wird es richtig peinlich für die alten EX- Herren, die im Auftrage der ÖRREN so manches "Gut"achten erschufen.
"Big Brother Award" (ein Negativpreis, verliehen für Spitzeleien und Überwacher).
ging auch an den Rundfunkbeitrag der ÖRREN.
Das ist nur der Beweis, dass das Gutachten des EX-Bundesdatenschützers (im Auftrag der ÖRREN)  tatsächlich BULLSHIT war und ist. 
(siehe mein Kommentar 2010
[ -> hier ]
Ich habe bereits 2010 behauptet, dass mit der neuen Beitragregelung MEHR Daten anfallen, welches dieser alte Herr bestreitet. Sein Gutachten ist genauso schlecht wie das Gutachten zur Finanzierung ( vom Ex-Bundesverfassungsricher). Dieses wird dadurch belegt, dass nun die ÖRREN wieder auf Kosten der Beitragszahler ein unabhängiges Institut mit einer Analyse zum Anstieg der Beiträge beauftragen will.

TIPP: Die ÖRREN brauchten sich nur  demokratischen Grundprinzipien beugen und auf die Stimmen der Kritiker aus Kommunen, Sozialverbänden, Firmen und auch Bürgerinnen und Bürger hören und nicht einseitig "Gutachten" erstellen lassen, die eindeutig die Handschrift der Auftragsgeber zeigen..


31.05.2013
ARD meldete soeben einige Zahlen der Erhebung Zensus2011
Danach gibt es
41,3 Mill. !!! Wohnungen in Deutschland.
Habe meine Hochrechung (Rundfunkbeitragseinnahme 2013 ) von 2010 nach oben aktualisiert: 
[-> Hier ]

13.03.2014:
Quelle ist noch zu finden: Auf Seite 4: 

www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressekonferenzen/2013/Zensus2011/gwz_zensus2011.pdf?__blob=publicationFile


Vetternwirtschaft bzgl. Rundfunkbeitrag beim Bundesverfassungsgerichtes:
"Rundfunkabgabe: Verfassungsrichter winkt Gesetz seines Bruders durch!"
(Quelle:
Kopp-Verlag -> hier ]

Das habe ich schon 2010 befürchtet, dass die Kommunen, welche sowieso in Geldnot sind, aufschrecken werden und dann aufwachen, was ihre Volksvertreter verkauft haben:
Es wird noch mehr passieren: -> mehr im meinem BLOG 


 ES LEBE DAS (noch!) FREIE INTERNET!