Wie können 16 Ministerpräsidenten ein Gebührenmodell "abnicken", obwohl sie doch eigentlich wissen müssten, dass die Begriffe "Haushalt" und  "Wohnung" gar nicht einheitlich definiert sind?

E
rst nach "Zensus 2011" ist es möglich, die genaue Anzahl von Wohnungen zu erhalten.
Und dann wird nach Personen in diesen  Wohnungen geschnüffelt. Der alte "GEZ-Mann" hat zwar ausgedient, denn mögliche Wohnungen sind durch umfangreiche Datenabgleiche zu erfassen, aber bei Problemfällen steht dann dennoch die GEZ vor Deiner Haustür.

Und diese Daten sollen erfasst werden:

Demografische und geografische
Merkmale
Erwerbs- und bildungsstatische
Merkmale
Haushalts- und familien-
statistische Merkmale
Gebäude- und wohnungsstatistische
 Merkmale
  • Geschlecht
  • Alter
  • Familienstand
  • Staatsangehörigkeit
  • Geburtsland /-ort
  • Üblicher Aufenthaltsort
  • Vorheriger üblicher Aufenthaltsort und Datum der Ankunft oder üblicher Aufenthaltsort ein Jahr vor dem Zensus
  • Jemals im Ausland gelebt und Jahr der Ankunft in Deutschland
  • Aktueller Erwerbsstatus
  • Ausgeübter Beruf
  • Wirtschaftszweig
  • Stellung im Beruf
  • Arbeitsort
  • Bildungsniveau
  • Haushaltstyp
  • Haushaltsgröße
  • Stellung im Haushalt
  • Stellung in der Familie
  • Typ der Kernfamilie
  • Größe der Kernfamilie
  • Art der Unterkunft
  • Gebäudetyp
  • Belegungsstatus
  • Baujahr des Gebäudes
  • Nutzfläche und/oder Zahl der Räume
  • Zahl der Bewohner
  • Besitzerstatus
  • Ausstattung der Wohnung
  • Heizung

Link: -> Quelle (pdf-Datei)  (Zitat: obige Erfassungstabelle und Bildkopie mit Text 

Kommentar
Rundfunkbeitrag: Der setzt mehr als eine neue Volkszählung voraus! 
Und wenn Du nicht in der Schnittmenge "1" zu erfassen bist, 
dann steht sicherlich bald ein "Strohmann"  vor Deiner Tür!
Aber sei beruhigt, er schnüffelt nicht nach Deinen Radio- bzw. TV-Geräten, sondern will evtl. nur wissen, mit wem Du in der Wohnung ...

Definition der Wohnung
 

Einige Gemeinden, wie z. B. Dresden, verstehen unter einer Wohnung eine abgeschlossene Wohneinheit mit Zimmer, Küche/Kochnische und Bad/WC im Sinne der jeweiligen Landesbauordnung, andere (z. B. Dippoldiswalde) betrachten jeglichen Wohnraum als Wohnung. Auch das Vorhandensein von Fenstern sowie der Energie- und Wasserversorgung kann ein Entscheidungskriterium sein. In einigen Städten, wie z. B. Erftstadt oder München, unterliegen auch alle Mobilheime, Wohnmobile, Wohn- und Campingwagen, die zu Zwecken des persönlichen Lebensbedarfes auf einem eigenen oder fremden Grundstück für einen nicht nur vorübergehenden Zeitraum abgestellt werden, der Zweitwohnsitzsteuer.

Quelle: Aus Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/Zweitwohnungsteuer

Nachtrag:
Vorentwurf von ZENSUS2011:
Fragebogen

Nachtrag:17.12.2010
Habe am 30.11.2010 mein Gewerbe abgemeldet! Ab 2013 hinterfragt die GEZ sogar die Gründe der Abmeldung!
Ich werde sogar gezwungen, selbst gesundheitliche Gründe zu benennen.
Die GEZ will dann wohl aufgrund meines Gesundheitsstatus abschätzen, wann ich evtl. eine Gewerbe wieder anmelden könnte. Reinste STASI - Methoden! Andere Vergleiche dürfen bekanntlich unter Strafe nicht genannt werden!


Es lebe das freie Internet! und die frei Wissensgesellschaft!